Angebote zu "Zeit" (33 Treffer)

Kategorien

Shops

In Time - Deine Zeit läuft ab
9,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Die nahe Zukunft: Geld wurde als offizielle Währung durch Zeit ersetzt. Mit 25 hören die Menschen auf zu altern. Sie sind genetisch so ausgestattet, dass sie nur noch ein Jahr lang überleben können, es sei denn sie schaffen es, Zeit zu gewinnen. Die Reichen können sich Tausende von Jahren und somit ewige Jugend und Unsterblichkeit erkaufen, während die Armen betteln, leihen und Minute für Minute stehlen, nur um den Tag zu überstehen. In dieser Welt lebt Will Salas (Justin Timberlake). Als ein reicher Fremder in sein Leben tritt und kurz darauf stirbt, wird Will fälschlicherweise des Mordes beschuldigt. Seine Flucht gelingt ihm, indem er die attraktive Sylvia (Amanda Seyfried), die Tochter eines reichen Zeitmoguls, als Geisel nimmt. Als der kompromisslose Timekeeper Raymond (Cillian Murphy) die Verfolgung aufnimmt, beginnt für Will ein Wettlauf gegen die Zeit...

Anbieter: buecher
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Die Wall Street ist auch nur eine Straße
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Als sich Jim Rogers 1964 in die Wall Street verliebte, war er vor allem von einer Leidenschaft getrieben: zu wissen, was in der Welt vor sich geht. Dieselbe Leidenschaft führte ihn zwei Mal rund um den Globus, einmal mit dem Motorrad, einmal mit dem Auto, und direkt ins Guinness-Buch der Rekorde: Niemand vor ihm und nach ihm hat je mehr Länder auf diese Weise erkundet - und dabei auch noch jedes Land vor Ort aus wirtschaftlicher Sicht und aus Sicht eines Investors durchleuchtet.In diesem Buch entführt Jim Rogers den Leser in sein ungewöhnliches Leben und auf seinen ebenso ungewöhnlichen wie erfolgreichen Investmentweg. Er zeigt, warum er in eine Währung, ein Land oder einen Rohstoff investiert und in andere nicht. Und er macht deutlich, welche Länder und Unternehmen die richtigen Weichenstellungen vornehmen und welche gnadenlos scheitern werden. Eingebettet in sehr persönliche Erfahrungen und Anekdoten nimmt er kein Blatt vor den Mund, wenn er die Missstände aufzeigt, die der Finanzkrise den Weg ebneten.Rogers nimmt den interessierten Investor an die Hand, stellt globale Zusammenhänge her und wirft einen ebenso ehrlichen wie faszinierenden Blick auf die Zukunft der weltweiten Märkte. Ganz nebenbei erhält der Leser einen Grundkurs in Investmentregeln der anderen Art: Gelebte Investmentpraxis statt MBA-Elfenbeinturm."So wie es jetzt ist, egal unter welcher Regierung, wird es für viele Länder unmöglich sein, jemals ihre Schulden zu tilgen. Das wird nicht geschehen. Wenn das so ist, was soll Europa dann tun? Meine Lösung ist diejenige, die der Markt seit Jahrtausenden durchgesetzt hat: Lasst sie bankrottgehen. Die Leute, die ihnen Geld geliehen oder dort investiert haben, werden Verluste erleiden. In manchen Fällen schmerzliche Verluste. Aber danach kann zum Beispiel Griechenland von einer gesunden Basis aus neu anfangen. Das Land müsste dazu die Eurozone nicht verlassen.Wir in den USA haben schon Pleiten von Bundesstaaten, Bezirken und Städten erlebt. Mississippi wurde nicht aus den USA ausgeschlossen, als der Bundesstaat Bankrott erklärte. New York und Detroit auch nicht. Sie durchlebten eine schmerzhafte Zeit, die Leute verloren Geld, die Löhne sanken, die Mieten sanken und die Friseurbesuche ließen nach. Alles gab im Preis nach, weil sich die Leute der Realität anpassten, dass sie kein Geld hatten und dass sie dieses Geld darum auch nicht mehr ausgeben konnten und dass ihnen niemand Geld leihen würde. Aber sie haben das überstanden ..." (aus dem Inhalt)

Anbieter: buecher
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Die Wall Street ist auch nur eine Straße
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Als sich Jim Rogers 1964 in die Wall Street verliebte, war er vor allem von einer Leidenschaft getrieben: zu wissen, was in der Welt vor sich geht. Dieselbe Leidenschaft führte ihn zwei Mal rund um den Globus, einmal mit dem Motorrad, einmal mit dem Auto, und direkt ins Guinness-Buch der Rekorde: Niemand vor ihm und nach ihm hat je mehr Länder auf diese Weise erkundet - und dabei auch noch jedes Land vor Ort aus wirtschaftlicher Sicht und aus Sicht eines Investors durchleuchtet.In diesem Buch entführt Jim Rogers den Leser in sein ungewöhnliches Leben und auf seinen ebenso ungewöhnlichen wie erfolgreichen Investmentweg. Er zeigt, warum er in eine Währung, ein Land oder einen Rohstoff investiert und in andere nicht. Und er macht deutlich, welche Länder und Unternehmen die richtigen Weichenstellungen vornehmen und welche gnadenlos scheitern werden. Eingebettet in sehr persönliche Erfahrungen und Anekdoten nimmt er kein Blatt vor den Mund, wenn er die Missstände aufzeigt, die der Finanzkrise den Weg ebneten.Rogers nimmt den interessierten Investor an die Hand, stellt globale Zusammenhänge her und wirft einen ebenso ehrlichen wie faszinierenden Blick auf die Zukunft der weltweiten Märkte. Ganz nebenbei erhält der Leser einen Grundkurs in Investmentregeln der anderen Art: Gelebte Investmentpraxis statt MBA-Elfenbeinturm."So wie es jetzt ist, egal unter welcher Regierung, wird es für viele Länder unmöglich sein, jemals ihre Schulden zu tilgen. Das wird nicht geschehen. Wenn das so ist, was soll Europa dann tun? Meine Lösung ist diejenige, die der Markt seit Jahrtausenden durchgesetzt hat: Lasst sie bankrottgehen. Die Leute, die ihnen Geld geliehen oder dort investiert haben, werden Verluste erleiden. In manchen Fällen schmerzliche Verluste. Aber danach kann zum Beispiel Griechenland von einer gesunden Basis aus neu anfangen. Das Land müsste dazu die Eurozone nicht verlassen.Wir in den USA haben schon Pleiten von Bundesstaaten, Bezirken und Städten erlebt. Mississippi wurde nicht aus den USA ausgeschlossen, als der Bundesstaat Bankrott erklärte. New York und Detroit auch nicht. Sie durchlebten eine schmerzhafte Zeit, die Leute verloren Geld, die Löhne sanken, die Mieten sanken und die Friseurbesuche ließen nach. Alles gab im Preis nach, weil sich die Leute der Realität anpassten, dass sie kein Geld hatten und dass sie dieses Geld darum auch nicht mehr ausgeben konnten und dass ihnen niemand Geld leihen würde. Aber sie haben das überstanden ..." (aus dem Inhalt)

Anbieter: buecher
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Fräulein Else
3,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Arthur Schnitzler: Fräulein Else Die neunzehnjährige Else erfährt in den Ferien auf dem Rückweg vom Tennisplatz vom Konkurs ihres Vaters und wird von ihrer Mutter gebeten, eine große Summe Geld von einem Geschäftsfreund des Vaters zu leihen. Dieser verlangt als Gegenleistung Ungeheuerliches. Else treibt in einem inneren Monolog einer Verzweiflungstat entgegen. Erstdruck: Die Neue Rundschau, XXXV. Jahrgang, 10. Heft, Oktober 1924. Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2015. Textgrundlage ist die Ausgabe: Arthur Schnitzler: Gesammelte Werke. Die erzählenden Schriften, 2 Bände, Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag, 1961. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage. Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt. Über den Autor: 1862 in eine begüterte, jüdische Arztfamilie in Wien hineingeboren studiert Arthur Schnitzler selbst Medizin und betreibt nach kurzen Krankenhausjahren eine Privatpraxis, die er mit zunehmender literarischer Tätigkeit immer weiter reduziert. Er lernt Sigmund Freud kennen und begeistert sich für dessen Studien zum Un- und Unterbewußten. Gemeinsam mit Hugo von Hofmannsthal gilt er als Kern der »Wiener Moderne« und ist einer der bedeutendsten Kritiker seiner Zeit. Mit der Novelle »Leutnant Gustl« führt er den inneren Monolog, die seinen Figuren assoziative Reaktionen auf ihre Umwelt ermöglichen, in die deutsche Literatur ein. Seine Montagetechnik verwebt Klischees und vermeintlich individuelle Reaktionen zu einem überindividuellen Typus. Egoistische Flucht vor Verantwortung und Bindungsängste sind zentrale Themen seines umfangreichen Werkes. Nachdem ihm 1921 nach einem Skandal um seinen »Reigen« die Aufführungsgenehmigung entzogen wird, ernennt ihn der österreichische PEN-Clubs 1923 zu seinem Präsidenten. Drei Jahre später erhält er den Burgtheaterring und gehört zu den meistgespielten Dramatikern auf deutschen Bühnen als er 1931 in Wien an einer Gehirnblutung stirbt.

Anbieter: buecher
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Fräulein Else
6,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Arthur Schnitzler: Fräulein Else Die neunzehnjährige Else erfährt in den Ferien auf dem Rückweg vom Tennisplatz vom Konkurs ihres Vaters und wird von ihrer Mutter gebeten, eine große Summe Geld von einem Geschäftsfreund des Vaters zu leihen. Dieser verlangt als Gegenleistung Ungeheuerliches. Else treibt in einem inneren Monolog einer Verzweiflungstat entgegen. Erstdruck: Die Neue Rundschau, XXXV. Jahrgang, 10. Heft, Oktober 1924. Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2014. Textgrundlage ist die Ausgabe: Arthur Schnitzler: Gesammelte Werke. Die erzählenden Schriften, 2 Bände, Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag, 1961. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage. Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt. Über den Autor: 1862 in eine begüterte, jüdische Arztfamilie in Wien hineingeboren studiert Arthur Schnitzler selbst Medizin und betreibt nach kurzen Krankenhausjahren eine Privatpraxis, die er mit zunehmender literarischer Tätigkeit immer weiter reduziert. Er lernt Sigmund Freud kennen und begeistert sich für dessen Studien zum Un- und Unterbewußten. Gemeinsam mit Hugo von Hofmannsthal gilt er als Kern der »Wiener Moderne« und ist einer der bedeutendsten Kritiker seiner Zeit. Mit der Novelle »Leutnant Gustl« führt er den inneren Monolog, die seinen Figuren assoziative Reaktionen auf ihre Umwelt ermöglichen, in die deutsche Literatur ein. Seine Montagetechnik verwebt Klischees und vermeintlich individuelle Reaktionen zu einem überindividuellen Typus. Egoistische Flucht vor Verantwortung und Bindungsängste sind zentrale Themen seines umfangreichen Werkes. Nachdem ihm 1921 nach einem Skandal um seinen »Reigen« die Aufführungsgenehmigung entzogen wird, ernennt ihn der österreichische PEN-Clubs 1923 zu seinem Präsidenten. Drei Jahre später erhält er den Burgtheaterring und gehört zu den meistgespielten Dramatikern auf deutschen Bühnen als er 1931 in Wien an einer Gehirnblutung stirbt.

Anbieter: buecher
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Fräulein Else
3,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Arthur Schnitzler: Fräulein Else Die neunzehnjährige Else erfährt in den Ferien auf dem Rückweg vom Tennisplatz vom Konkurs ihres Vaters und wird von ihrer Mutter gebeten, eine große Summe Geld von einem Geschäftsfreund des Vaters zu leihen. Dieser verlangt als Gegenleistung Ungeheuerliches. Else treibt in einem inneren Monolog einer Verzweiflungstat entgegen. Erstdruck: Die Neue Rundschau, XXXV. Jahrgang, 10. Heft, Oktober 1924. Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2015. Textgrundlage ist die Ausgabe: Arthur Schnitzler: Gesammelte Werke. Die erzählenden Schriften, 2 Bände, Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag, 1961. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage. Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt. Über den Autor: 1862 in eine begüterte, jüdische Arztfamilie in Wien hineingeboren studiert Arthur Schnitzler selbst Medizin und betreibt nach kurzen Krankenhausjahren eine Privatpraxis, die er mit zunehmender literarischer Tätigkeit immer weiter reduziert. Er lernt Sigmund Freud kennen und begeistert sich für dessen Studien zum Un- und Unterbewußten. Gemeinsam mit Hugo von Hofmannsthal gilt er als Kern der »Wiener Moderne« und ist einer der bedeutendsten Kritiker seiner Zeit. Mit der Novelle »Leutnant Gustl« führt er den inneren Monolog, die seinen Figuren assoziative Reaktionen auf ihre Umwelt ermöglichen, in die deutsche Literatur ein. Seine Montagetechnik verwebt Klischees und vermeintlich individuelle Reaktionen zu einem überindividuellen Typus. Egoistische Flucht vor Verantwortung und Bindungsängste sind zentrale Themen seines umfangreichen Werkes. Nachdem ihm 1921 nach einem Skandal um seinen »Reigen« die Aufführungsgenehmigung entzogen wird, ernennt ihn der österreichische PEN-Clubs 1923 zu seinem Präsidenten. Drei Jahre später erhält er den Burgtheaterring und gehört zu den meistgespielten Dramatikern auf deutschen Bühnen als er 1931 in Wien an einer Gehirnblutung stirbt.

Anbieter: buecher
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Fräulein Else
6,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Arthur Schnitzler: Fräulein Else Die neunzehnjährige Else erfährt in den Ferien auf dem Rückweg vom Tennisplatz vom Konkurs ihres Vaters und wird von ihrer Mutter gebeten, eine große Summe Geld von einem Geschäftsfreund des Vaters zu leihen. Dieser verlangt als Gegenleistung Ungeheuerliches. Else treibt in einem inneren Monolog einer Verzweiflungstat entgegen. Erstdruck: Die Neue Rundschau, XXXV. Jahrgang, 10. Heft, Oktober 1924. Vollständige Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2014. Textgrundlage ist die Ausgabe: Arthur Schnitzler: Gesammelte Werke. Die erzählenden Schriften, 2 Bände, Frankfurt a.M.: S. Fischer Verlag, 1961. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage. Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt. Über den Autor: 1862 in eine begüterte, jüdische Arztfamilie in Wien hineingeboren studiert Arthur Schnitzler selbst Medizin und betreibt nach kurzen Krankenhausjahren eine Privatpraxis, die er mit zunehmender literarischer Tätigkeit immer weiter reduziert. Er lernt Sigmund Freud kennen und begeistert sich für dessen Studien zum Un- und Unterbewußten. Gemeinsam mit Hugo von Hofmannsthal gilt er als Kern der »Wiener Moderne« und ist einer der bedeutendsten Kritiker seiner Zeit. Mit der Novelle »Leutnant Gustl« führt er den inneren Monolog, die seinen Figuren assoziative Reaktionen auf ihre Umwelt ermöglichen, in die deutsche Literatur ein. Seine Montagetechnik verwebt Klischees und vermeintlich individuelle Reaktionen zu einem überindividuellen Typus. Egoistische Flucht vor Verantwortung und Bindungsängste sind zentrale Themen seines umfangreichen Werkes. Nachdem ihm 1921 nach einem Skandal um seinen »Reigen« die Aufführungsgenehmigung entzogen wird, ernennt ihn der österreichische PEN-Clubs 1923 zu seinem Präsidenten. Drei Jahre später erhält er den Burgtheaterring und gehört zu den meistgespielten Dramatikern auf deutschen Bühnen als er 1931 in Wien an einer Gehirnblutung stirbt.

Anbieter: buecher
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Die große Box der Zombie-Apokalpse
11,49 € *
ggf. zzgl. Versand

-> Tom Sawyer vs. Zombies (USA 2011 / 81 Minuten / FSK 16):Die Jagd auf einen ausgebrochenen Apachen-Krieger führt den Kopfgeldjäger Django Mortimer 1849 durch eine fast verlassen kalifornische Goldgräbersiedlung. Die noch verbliebenen Minenarbeiter zeigen ihm einen Weg in die Berge, den der flüchtige Apache genommen hat. Kaum ist Django weitergezogen, stoßen die Minenarbeiter auf einen seltsamen Asteroiden, der vor Millionen Jahren im Bergmassiv eingeschlagen sein muss. Doch der Fund ist gefährlich: Beim Versuch den Stein zu bergen, treten toxische Substanzen aus, die alle, die damit in Berührung kommen, zu blutdurstigen Zombies machen.-> Django vs. Zombies (USA 2014 / 87 Min. / FSK 16):Lt. Colonel Sawyer will den Toten seiner Familie mit einer Seebestattung die letzte Ehre erweisen. Doch um an die Küste zu gelangen, muss er durch eine mit dem Zombievirus infizierte Zone. Er führt einen aussichtslosen Kampf gegen Horden lebender Toter. Nur der der Sheriff (Richard Tyson) einer längt überrannten Westernstadt steht ihm zur Seite.-> Abraham Lincoln vs. Zombies (USA 2012 / 90 Min. / FSK 16):Während der Amerikanischer Bürgerkrieg tobt und seinen brutalen Höhepunkt erreicht, erreichen Washington Gerüchte über eine gewaltige Zombiearmee der Konföderierten. Basis dieser Bedrohung soll Fort Pulaski in South Carolina sein, in dem die Menschen Zuflucht gesucht haben. Abraham Lincoln, stellt ein Spezialkommando zusammen, das unter seiner Führung, den Horden der lebenden Toten entgegentreten soll. Doch als sie schwerbewaffnet die Befestigungsmauern von Fort Pulaski erreichen, gibt es dort kaum noch Überlebende...-> Sex, Gras & Zombies! (USA 2014 / 88 Minuten / FSK 16):Jetzt schlägts 13! Was passiert wenn sich ein heißes Campus-Partygirl in einen süßen Untoten College-Boy, der eindeutig zu selten in der Sonne ist, verliebt? Richtig, man lehnt sich zurück, raucht jede Menge Gras und startet die größte Verbindungsparty auf dem gesamten Campus! Denn Gras scheint das einzige zu sein, was die Zombie-Epidemie aufhalten kann. Ein wahres Zombie-Heilmittel! Jetzt gilt es das gesamte College in Rauch einzuhüllen und das angenehme mit dem nützlichen zu verbinden. Wet-T-Shirt-Contests, Bier und Brüste inklusive!-> Zombie Cheerleading Camp (USA 2007/ 79 Min. / FSK 16):Als drei Jungs im Teenageralter auf ein nahe gelegenes Cheerleading Camp stoßen, scheinen ihre wildesten Träume wahr zu werden. Was könnte besser sein, als eine Gruppe von schönen jungen Mädchen, die gelangweilt durch den Wald laufen und auf der Suche nach Party sind? Doch es kommt anders, als sie dachten. Etwas Geheimnisvolles verändert die Cheerleader zu blutrünstigen Zombies. Immer mehr Jugendliche infizieren sich und den Überlebenden wird schnell klar, es wird Zeit abzuhauen!-> Flotte Jungs auf Zombiejagd (USA 1989 / 75 Min. / FSK 16):Welch eine Mischung: Der geldgierige Bestatter Lou und der wahnsinnige Wissenschaftler Doc wollen das große Geld machen. Und wie? Sie beschließen die toten Körper gut betuchter Leute zu neuem Leben zu erwecken. Dafür "leihen" sie sich Geld von Mafiaboss Vito. Als die beiden das Geld nicht zurückzahlen können, schickt Vito seine Neffen zum Begräbnishaus, damit sie die beiden im Auge behalten. Unterdessen erweisen sich die künstlich Wiederbelebten als geistig nicht mehr allzu taufrisch...-> Zombie Apocalypse (USA, GB 2011 / 85 Minuten / FSK 16):Monate nachdem die Zombieseuche 90 Prozent der amerikanischen Bevölkerung ausgelöscht hat, erkämpft sich eine Gruppe Überlebender den Weg durch das Land, um eine Zufluchtsstätte zu erreichen, die sich angeblich auf der Insel Catalina befindet.-> Zombie War (Kanada 2010 / 82 Min. / FSK 18):Sieben Monate sind vergangen, seit die Toten die Herrschaft auf der Erde übernommen haben. Fast alle Großstädte auf der Welt sind inzwischen verlassen und Menschenleer. Jillian Hurst (Emily Alatalo), eine ehemalige Journalistin und Dokumentarfilmerin, hat sich den DEADHEAD, einer Truppe "Jägern" angeschlossen, um Propaganda für den Kampf gegen die Zombiehorden zu machen. Doch schon bald erkennt Sie, dass die Zombies nicht die einzigen "Unmenschen" sind...-> Extinction - The GMO Chronicles (D 2011 / 110 Min. / FSK 18):Ein Retrovirus, das ursprünglich als Werkzeug der industriellen Gentechnik konzipiert war, ist außer Kontrolle geraten und hat die genetische Apokalypse über die Erde hereinbrechen lassen. "EXTINCTION - The G.M.O. Chronicles" erzählt die Geschichte einer Handvoll Überlebender, die in dieser feindlich gewordenen Welt um ihr Überleben kämpfen und versuchen, in dem radikal Neuen und sich ständig verändernden Ökosystem ihre Nische zu finden.-> Plane Dead - Der Flug in den Tod (USA 2007 / 87 Minuten / FSK 16):Auf einem Flug von Los Angeles nach Paris, hat ein Wissenschaftler des CIA einen genetisch veränderten Virus in einer Frauenleiche durch den Zoll geschmuggelt. Während des Flugs gerät die 747 in einen heftigen Sturm und der gesicherte Leichencontainer wird beschädigt. Die Frau erwacht aus ihrem Koma und der Virus beginnt sich in ihrem Körper auszubreiten und die Gier nach Menschenfleisch wächst. Schnell hat sie ihr erstes Opfer gefunden und der Virus verbreitet sich rasant unter den Passagieren. Die wenigen Überlebenden müssen die Untoten schnellstens vernichten, denn das Flugzeug wurde vom CIA zum Abschuss freigegeben...-> Night of the Living Dead (USA 1968 / 91 Min. / FSK 16):Als die Geschwister Johnny und Barbra das Grab ihres Ahnen besuchen, wird Barbra von einem merkwürdigen Mann angefallen. Johnny eilt ihr zu Hilfe, wird dadurch jedoch selbst Opfer des Angreifers. In ihrer ausbrechenden Panik gelingt es Barbra zu fliehen. Sie erreicht ein Farmhaus, in welchem sie auf Ben trifft. Im Gegensatz zu ihr versucht Ben, sich dem Ernst der Lage zu stellen und riegelt das Haus ab. Denn nicht nur Barbra hatte eine unliebsame Begegnung, über Radio und Fernsehen erfahren die beiden, dass offensichtlich die Toten auferstanden sind und nun Menschenfleisch wollen.-> Legion of the Dead (USA 2005 / 84 Min. / FSK 16):Als in einem nordamerikanischen Park eine alte ägyptische Grabstätte entdeckt wird, bekommt eine Gruppe von Wissenschaftlern und Studenten der Ägyptologie die Aufgabe, die Inschriften zu studieren. In der Zwischenzeit erwachen die mumifizierten Überreste der bösartigen ägyptischen Königin Aneh-Tet wieder zum Leben. Sie belebt eine Legion ihrer toten Krieger wieder, damit sie ihr helfen die alten Prophezeiungen zu erfüllen, die der Königin alle Macht über die Unterwelt und jedes Lebewesen auf dem Planeten Erde versprechen.

Anbieter: buecher
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot
Die große Box der Zombie-Apokalpse
11,49 € *
ggf. zzgl. Versand

-> Tom Sawyer vs. Zombies (USA 2011 / 81 Minuten / FSK 16):Die Jagd auf einen ausgebrochenen Apachen-Krieger führt den Kopfgeldjäger Django Mortimer 1849 durch eine fast verlassen kalifornische Goldgräbersiedlung. Die noch verbliebenen Minenarbeiter zeigen ihm einen Weg in die Berge, den der flüchtige Apache genommen hat. Kaum ist Django weitergezogen, stoßen die Minenarbeiter auf einen seltsamen Asteroiden, der vor Millionen Jahren im Bergmassiv eingeschlagen sein muss. Doch der Fund ist gefährlich: Beim Versuch den Stein zu bergen, treten toxische Substanzen aus, die alle, die damit in Berührung kommen, zu blutdurstigen Zombies machen.-> Django vs. Zombies (USA 2014 / 87 Min. / FSK 16):Lt. Colonel Sawyer will den Toten seiner Familie mit einer Seebestattung die letzte Ehre erweisen. Doch um an die Küste zu gelangen, muss er durch eine mit dem Zombievirus infizierte Zone. Er führt einen aussichtslosen Kampf gegen Horden lebender Toter. Nur der der Sheriff (Richard Tyson) einer längt überrannten Westernstadt steht ihm zur Seite.-> Abraham Lincoln vs. Zombies (USA 2012 / 90 Min. / FSK 16):Während der Amerikanischer Bürgerkrieg tobt und seinen brutalen Höhepunkt erreicht, erreichen Washington Gerüchte über eine gewaltige Zombiearmee der Konföderierten. Basis dieser Bedrohung soll Fort Pulaski in South Carolina sein, in dem die Menschen Zuflucht gesucht haben. Abraham Lincoln, stellt ein Spezialkommando zusammen, das unter seiner Führung, den Horden der lebenden Toten entgegentreten soll. Doch als sie schwerbewaffnet die Befestigungsmauern von Fort Pulaski erreichen, gibt es dort kaum noch Überlebende...-> Sex, Gras & Zombies! (USA 2014 / 88 Minuten / FSK 16):Jetzt schlägts 13! Was passiert wenn sich ein heißes Campus-Partygirl in einen süßen Untoten College-Boy, der eindeutig zu selten in der Sonne ist, verliebt? Richtig, man lehnt sich zurück, raucht jede Menge Gras und startet die größte Verbindungsparty auf dem gesamten Campus! Denn Gras scheint das einzige zu sein, was die Zombie-Epidemie aufhalten kann. Ein wahres Zombie-Heilmittel! Jetzt gilt es das gesamte College in Rauch einzuhüllen und das angenehme mit dem nützlichen zu verbinden. Wet-T-Shirt-Contests, Bier und Brüste inklusive!-> Zombie Cheerleading Camp (USA 2007/ 79 Min. / FSK 16):Als drei Jungs im Teenageralter auf ein nahe gelegenes Cheerleading Camp stoßen, scheinen ihre wildesten Träume wahr zu werden. Was könnte besser sein, als eine Gruppe von schönen jungen Mädchen, die gelangweilt durch den Wald laufen und auf der Suche nach Party sind? Doch es kommt anders, als sie dachten. Etwas Geheimnisvolles verändert die Cheerleader zu blutrünstigen Zombies. Immer mehr Jugendliche infizieren sich und den Überlebenden wird schnell klar, es wird Zeit abzuhauen!-> Flotte Jungs auf Zombiejagd (USA 1989 / 75 Min. / FSK 16):Welch eine Mischung: Der geldgierige Bestatter Lou und der wahnsinnige Wissenschaftler Doc wollen das große Geld machen. Und wie? Sie beschließen die toten Körper gut betuchter Leute zu neuem Leben zu erwecken. Dafür "leihen" sie sich Geld von Mafiaboss Vito. Als die beiden das Geld nicht zurückzahlen können, schickt Vito seine Neffen zum Begräbnishaus, damit sie die beiden im Auge behalten. Unterdessen erweisen sich die künstlich Wiederbelebten als geistig nicht mehr allzu taufrisch...-> Zombie Apocalypse (USA, GB 2011 / 85 Minuten / FSK 16):Monate nachdem die Zombieseuche 90 Prozent der amerikanischen Bevölkerung ausgelöscht hat, erkämpft sich eine Gruppe Überlebender den Weg durch das Land, um eine Zufluchtsstätte zu erreichen, die sich angeblich auf der Insel Catalina befindet.-> Zombie War (Kanada 2010 / 82 Min. / FSK 18):Sieben Monate sind vergangen, seit die Toten die Herrschaft auf der Erde übernommen haben. Fast alle Großstädte auf der Welt sind inzwischen verlassen und Menschenleer. Jillian Hurst (Emily Alatalo), eine ehemalige Journalistin und Dokumentarfilmerin, hat sich den DEADHEAD, einer Truppe "Jägern" angeschlossen, um Propaganda für den Kampf gegen die Zombiehorden zu machen. Doch schon bald erkennt Sie, dass die Zombies nicht die einzigen "Unmenschen" sind...-> Extinction - The GMO Chronicles (D 2011 / 110 Min. / FSK 18):Ein Retrovirus, das ursprünglich als Werkzeug der industriellen Gentechnik konzipiert war, ist außer Kontrolle geraten und hat die genetische Apokalypse über die Erde hereinbrechen lassen. "EXTINCTION - The G.M.O. Chronicles" erzählt die Geschichte einer Handvoll Überlebender, die in dieser feindlich gewordenen Welt um ihr Überleben kämpfen und versuchen, in dem radikal Neuen und sich ständig verändernden Ökosystem ihre Nische zu finden.-> Plane Dead - Der Flug in den Tod (USA 2007 / 87 Minuten / FSK 16):Auf einem Flug von Los Angeles nach Paris, hat ein Wissenschaftler des CIA einen genetisch veränderten Virus in einer Frauenleiche durch den Zoll geschmuggelt. Während des Flugs gerät die 747 in einen heftigen Sturm und der gesicherte Leichencontainer wird beschädigt. Die Frau erwacht aus ihrem Koma und der Virus beginnt sich in ihrem Körper auszubreiten und die Gier nach Menschenfleisch wächst. Schnell hat sie ihr erstes Opfer gefunden und der Virus verbreitet sich rasant unter den Passagieren. Die wenigen Überlebenden müssen die Untoten schnellstens vernichten, denn das Flugzeug wurde vom CIA zum Abschuss freigegeben...-> Night of the Living Dead (USA 1968 / 91 Min. / FSK 16):Als die Geschwister Johnny und Barbra das Grab ihres Ahnen besuchen, wird Barbra von einem merkwürdigen Mann angefallen. Johnny eilt ihr zu Hilfe, wird dadurch jedoch selbst Opfer des Angreifers. In ihrer ausbrechenden Panik gelingt es Barbra zu fliehen. Sie erreicht ein Farmhaus, in welchem sie auf Ben trifft. Im Gegensatz zu ihr versucht Ben, sich dem Ernst der Lage zu stellen und riegelt das Haus ab. Denn nicht nur Barbra hatte eine unliebsame Begegnung, über Radio und Fernsehen erfahren die beiden, dass offensichtlich die Toten auferstanden sind und nun Menschenfleisch wollen.-> Legion of the Dead (USA 2005 / 84 Min. / FSK 16):Als in einem nordamerikanischen Park eine alte ägyptische Grabstätte entdeckt wird, bekommt eine Gruppe von Wissenschaftlern und Studenten der Ägyptologie die Aufgabe, die Inschriften zu studieren. In der Zwischenzeit erwachen die mumifizierten Überreste der bösartigen ägyptischen Königin Aneh-Tet wieder zum Leben. Sie belebt eine Legion ihrer toten Krieger wieder, damit sie ihr helfen die alten Prophezeiungen zu erfüllen, die der Königin alle Macht über die Unterwelt und jedes Lebewesen auf dem Planeten Erde versprechen.

Anbieter: buecher
Stand: 01.04.2020
Zum Angebot