Angebote zu "Paris" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Schtis in Paris - Eine Familie auf Abwegen ...
13,64 € *
zzgl. 6,00 € Versand

Das angesagte Designerpaar Valentin D. und Constance Brandt organisiert die Eröffnung einer Retrospektive ihrer Arbeiten im Pariser Museum für Moderne Kunst. Was niemand weiß: Valentin hat der High Society seine Sch'ti-Herkunft verschwiegen. Valentins verschuldeter Bruder Gustave sieht als einzigen Ausweg, sich vom reichen Valentin Geld zu leihen. Er erzählt seiner Mutter, Valentin habe die ganze Familie nach Paris eingeladen, um ihren 80. Geburtstag zu feiern und sich wieder zu versöhnen. Als die Provinzler überraschend im Museum für Moderne Kunst auftauchen und die beiden gegensätzlichen Welten aufeinander treffen, wird es turbulent ... besonders als Valentin nach einem Unfall sein Gedächtnis verliert und plötzlich nur noch Schti spricht.Darsteller:Dany Boon, Laurence Arné, Line Renaud, François Berléand, Guy Lecluyse, Juliane Lepoureau, Pierre Richard, Valérie Bonneton

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Die Sch'tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das angesagte Designerpaar Valentin D. und Constance Brandt organisiert die Eröffnung einer Retrospektive ihrer Arbeiten im Pariser Museum für Moderne Kunst. Was niemand weiß: Valentin hat der High Society seine Sch'ti-Herkunft verschwiegen. Valentins verschuldeter Bruder Gustave sieht als einzigen Ausweg, sich vom reichen Valentin Geld zu leihen. Er erzählt seiner Mutter, Valentin habe die ganze Familie nach Paris eingeladen, um ihren 80. Geburtstag zu feiern und sich wieder zu versöhnen. Als die Provinzler überraschend im Museum für Moderne Kunst auftauchen und die beiden gegensätzlichen Welten aufeinander treffen, wird es turbulent ... besonders als Valentin nach einem Unfall sein Gedächtnis verliert und plötzlich nur noch Sch'ti spricht.Das angesagte Architektenpaar Valentin D. (Dany Boon) und Constance Brandt (Laurence Arné) organisiert die große Eröffnung einer Retrospektive im Pariser Museum für Moderne Kunst. Was niemand weiß: Valentin hat der High Society seine Schti-Herkunft aus dem Arbeitermilieu, für die er sich schämt, verschwiegen. Er lässt die Pariser Gesellschaft, die Medien und sogar seinen Hauptinvestor, der niemand anderer als sein Schwiegervater (François Berléand) ist, im Glauben, er sei Waise aus einer aristokratischen, persischen Familie, ein naher Nachkomme des Schahs aus dem Iran. Dabei leben Valentins Bruder Gustave (Guy Lecluyse), seine Schwägerin Louloute (Valérie Bonneton) und deren Tochter in Nordfrankreich in einem Wohnwagen zwischen dem Haus seiner Mutter (Line Renaud) und dem Autoschrottplatz seines Vaters (Pierre Richard). Valentins Bruder Gustave, der sich in akuten finanziellen Nöten befindet, sieht als einzigen Ausweg, wieder Kontakt mit seinem wohlhabenden Bruder aufzunehmen und sich von ihm Geld zu leihen. Er erzählt seiner Mutter, Valentin habe die ganze Familie nach Paris eingeladen, um dort ihren 80. Geburtstag zu feiern und die Familie wieder zu versöhnen. Als die Provinzler aus dem Norden dann überraschend im Museum für Moderne Kunst auftauchen und die beiden völlig gegensätzlichen Welten aufeinandertreffen, wird es explosiv...

Anbieter: buecher
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Die Sch'tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das angesagte Designerpaar Valentin D. und Constance Brandt organisiert die Eröffnung einer Retrospektive ihrer Arbeiten im Pariser Museum für Moderne Kunst. Was niemand weiß: Valentin hat der High Society seine Sch'ti-Herkunft verschwiegen. Valentins verschuldeter Bruder Gustave sieht als einzigen Ausweg, sich vom reichen Valentin Geld zu leihen. Er erzählt seiner Mutter, Valentin habe die ganze Familie nach Paris eingeladen, um ihren 80. Geburtstag zu feiern und sich wieder zu versöhnen. Als die Provinzler überraschend im Museum für Moderne Kunst auftauchen und die beiden gegensätzlichen Welten aufeinander treffen, wird es turbulent ... besonders als Valentin nach einem Unfall sein Gedächtnis verliert und plötzlich nur noch Sch'ti spricht.Das angesagte Architektenpaar Valentin D. (Dany Boon) und Constance Brandt (Laurence Arné) organisiert die große Eröffnung einer Retrospektive im Pariser Museum für Moderne Kunst. Was niemand weiß: Valentin hat der High Society seine Schti-Herkunft aus dem Arbeitermilieu, für die er sich schämt, verschwiegen. Er lässt die Pariser Gesellschaft, die Medien und sogar seinen Hauptinvestor, der niemand anderer als sein Schwiegervater (François Berléand) ist, im Glauben, er sei Waise aus einer aristokratischen, persischen Familie, ein naher Nachkomme des Schahs aus dem Iran. Dabei leben Valentins Bruder Gustave (Guy Lecluyse), seine Schwägerin Louloute (Valérie Bonneton) und deren Tochter in Nordfrankreich in einem Wohnwagen zwischen dem Haus seiner Mutter (Line Renaud) und dem Autoschrottplatz seines Vaters (Pierre Richard). Valentins Bruder Gustave, der sich in akuten finanziellen Nöten befindet, sieht als einzigen Ausweg, wieder Kontakt mit seinem wohlhabenden Bruder aufzunehmen und sich von ihm Geld zu leihen. Er erzählt seiner Mutter, Valentin habe die ganze Familie nach Paris eingeladen, um dort ihren 80. Geburtstag zu feiern und die Familie wieder zu versöhnen. Als die Provinzler aus dem Norden dann überraschend im Museum für Moderne Kunst auftauchen und die beiden völlig gegensätzlichen Welten aufeinandertreffen, wird es explosiv...

Anbieter: buecher
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Die Sch'tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das angesagte Architektenpaar Valentin D. (Dany Boon) und Constance Brandt (Laurence Arné) organisiert die große Eröffnung einer Retrospektive im Pariser Museum für Moderne Kunst. Was niemand weiß: Valentin hat der High Society seine Schti-Herkunft aus dem Arbeitermilieu, für die er sich schämt, verschwiegen. Er lässt die Pariser Gesellschaft, die Medien und sogar seinen Hauptinvestor, der niemand anderer als sein Schwiegervater (François Berléand) ist, im Glauben, er sei Waise aus einer aristokratischen, persischen Familie, ein naher Nachkomme des Schahs aus dem Iran. Dabei leben Valentins Bruder Gustave (Guy Lecluyse), seine Schwägerin Louloute (Valérie Bonneton) und deren Tochter in Nordfrankreich in einem Wohnwagen zwischen dem Haus seiner Mutter (Line Renaud) und dem Autoschrottplatz seines Vaters (Pierre Richard). Valentins Bruder Gustave, der sich in akuten finanziellen Nöten befindet, sieht als einzigen Ausweg, wieder Kontakt mit seinem wohlhabenden Bruder aufzunehmen und sich von ihm Geld zu leihen. Er erzählt seiner Mutter, Valentin habe die ganze Familie nach Paris eingeladen, um dort ihren 80. Geburtstag zu feiern und die Familie wieder zu versöhnen. Als die Provinzler aus dem Norden dann überraschend im Museum für Moderne Kunst auftauchen und die beiden völlig gegensätzlichen Welten aufeinandertreffen, wird es explosiv...

Anbieter: buecher
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Die Sch'tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das angesagte Architektenpaar Valentin D. (Dany Boon) und Constance Brandt (Laurence Arné) organisiert die große Eröffnung einer Retrospektive im Pariser Museum für Moderne Kunst. Was niemand weiß: Valentin hat der High Society seine Schti-Herkunft aus dem Arbeitermilieu, für die er sich schämt, verschwiegen. Er lässt die Pariser Gesellschaft, die Medien und sogar seinen Hauptinvestor, der niemand anderer als sein Schwiegervater (François Berléand) ist, im Glauben, er sei Waise aus einer aristokratischen, persischen Familie, ein naher Nachkomme des Schahs aus dem Iran. Dabei leben Valentins Bruder Gustave (Guy Lecluyse), seine Schwägerin Louloute (Valérie Bonneton) und deren Tochter in Nordfrankreich in einem Wohnwagen zwischen dem Haus seiner Mutter (Line Renaud) und dem Autoschrottplatz seines Vaters (Pierre Richard). Valentins Bruder Gustave, der sich in akuten finanziellen Nöten befindet, sieht als einzigen Ausweg, wieder Kontakt mit seinem wohlhabenden Bruder aufzunehmen und sich von ihm Geld zu leihen. Er erzählt seiner Mutter, Valentin habe die ganze Familie nach Paris eingeladen, um dort ihren 80. Geburtstag zu feiern und die Familie wieder zu versöhnen. Als die Provinzler aus dem Norden dann überraschend im Museum für Moderne Kunst auftauchen und die beiden völlig gegensätzlichen Welten aufeinandertreffen, wird es explosiv...

Anbieter: buecher
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Die große Box der Zombie-Apokalpse
11,19 € *
ggf. zzgl. Versand

-> Tom Sawyer vs. Zombies (USA 2011 / 81 Minuten / FSK 16):Die Jagd auf einen ausgebrochenen Apachen-Krieger führt den Kopfgeldjäger Django Mortimer 1849 durch eine fast verlassen kalifornische Goldgräbersiedlung. Die noch verbliebenen Minenarbeiter zeigen ihm einen Weg in die Berge, den der flüchtige Apache genommen hat. Kaum ist Django weitergezogen, stoßen die Minenarbeiter auf einen seltsamen Asteroiden, der vor Millionen Jahren im Bergmassiv eingeschlagen sein muss. Doch der Fund ist gefährlich: Beim Versuch den Stein zu bergen, treten toxische Substanzen aus, die alle, die damit in Berührung kommen, zu blutdurstigen Zombies machen.-> Django vs. Zombies (USA 2014 / 87 Min. / FSK 16):Lt. Colonel Sawyer will den Toten seiner Familie mit einer Seebestattung die letzte Ehre erweisen. Doch um an die Küste zu gelangen, muss er durch eine mit dem Zombievirus infizierte Zone. Er führt einen aussichtslosen Kampf gegen Horden lebender Toter. Nur der der Sheriff (Richard Tyson) einer längt überrannten Westernstadt steht ihm zur Seite.-> Abraham Lincoln vs. Zombies (USA 2012 / 90 Min. / FSK 16):Während der Amerikanischer Bürgerkrieg tobt und seinen brutalen Höhepunkt erreicht, erreichen Washington Gerüchte über eine gewaltige Zombiearmee der Konföderierten. Basis dieser Bedrohung soll Fort Pulaski in South Carolina sein, in dem die Menschen Zuflucht gesucht haben. Abraham Lincoln, stellt ein Spezialkommando zusammen, das unter seiner Führung, den Horden der lebenden Toten entgegentreten soll. Doch als sie schwerbewaffnet die Befestigungsmauern von Fort Pulaski erreichen, gibt es dort kaum noch Überlebende...-> Sex, Gras & Zombies! (USA 2014 / 88 Minuten / FSK 16):Jetzt schlägts 13! Was passiert wenn sich ein heißes Campus-Partygirl in einen süßen Untoten College-Boy, der eindeutig zu selten in der Sonne ist, verliebt? Richtig, man lehnt sich zurück, raucht jede Menge Gras und startet die größte Verbindungsparty auf dem gesamten Campus! Denn Gras scheint das einzige zu sein, was die Zombie-Epidemie aufhalten kann. Ein wahres Zombie-Heilmittel! Jetzt gilt es das gesamte College in Rauch einzuhüllen und das angenehme mit dem nützlichen zu verbinden. Wet-T-Shirt-Contests, Bier und Brüste inklusive!-> Zombie Cheerleading Camp (USA 2007/ 79 Min. / FSK 16):Als drei Jungs im Teenageralter auf ein nahe gelegenes Cheerleading Camp stoßen, scheinen ihre wildesten Träume wahr zu werden. Was könnte besser sein, als eine Gruppe von schönen jungen Mädchen, die gelangweilt durch den Wald laufen und auf der Suche nach Party sind? Doch es kommt anders, als sie dachten. Etwas Geheimnisvolles verändert die Cheerleader zu blutrünstigen Zombies. Immer mehr Jugendliche infizieren sich und den Überlebenden wird schnell klar, es wird Zeit abzuhauen!-> Flotte Jungs auf Zombiejagd (USA 1989 / 75 Min. / FSK 16):Welch eine Mischung: Der geldgierige Bestatter Lou und der wahnsinnige Wissenschaftler Doc wollen das große Geld machen. Und wie? Sie beschließen die toten Körper gut betuchter Leute zu neuem Leben zu erwecken. Dafür "leihen" sie sich Geld von Mafiaboss Vito. Als die beiden das Geld nicht zurückzahlen können, schickt Vito seine Neffen zum Begräbnishaus, damit sie die beiden im Auge behalten. Unterdessen erweisen sich die künstlich Wiederbelebten als geistig nicht mehr allzu taufrisch...-> Zombie Apocalypse (USA, GB 2011 / 85 Minuten / FSK 16):Monate nachdem die Zombieseuche 90 Prozent der amerikanischen Bevölkerung ausgelöscht hat, erkämpft sich eine Gruppe Überlebender den Weg durch das Land, um eine Zufluchtsstätte zu erreichen, die sich angeblich auf der Insel Catalina befindet.-> Zombie War (Kanada 2010 / 82 Min. / FSK 18):Sieben Monate sind vergangen, seit die Toten die Herrschaft auf der Erde übernommen haben. Fast alle Großstädte auf der Welt sind inzwischen verlassen und Menschenleer. Jillian Hurst (Emily Alatalo), eine ehemalige Journalistin und Dokumentarfilmerin, hat sich den DEADHEAD, einer Truppe "Jägern" angeschlossen, um Propaganda für den Kampf gegen die Zombiehorden zu machen. Doch schon bald erkennt Sie, dass die Zombies nicht die einzigen "Unmenschen" sind...-> Extinction - The GMO Chronicles (D 2011 / 110 Min. / FSK 18):Ein Retrovirus, das ursprünglich als Werkzeug der industriellen Gentechnik konzipiert war, ist außer Kontrolle geraten und hat die genetische Apokalypse über die Erde hereinbrechen lassen. "EXTINCTION - The G.M.O. Chronicles" erzählt die Geschichte einer Handvoll Überlebender, die in dieser feindlich gewordenen Welt um ihr Überleben kämpfen und versuchen, in dem radikal Neuen und sich ständig verändernden Ökosystem ihre Nische zu finden.-> Plane Dead - Der Flug in den Tod (USA 2007 / 87 Minuten / FSK 16):Auf einem Flug von Los Angeles nach Paris, hat ein Wissenschaftler des CIA einen genetisch veränderten Virus in einer Frauenleiche durch den Zoll geschmuggelt. Während des Flugs gerät die 747 in einen heftigen Sturm und der gesicherte Leichencontainer wird beschädigt. Die Frau erwacht aus ihrem Koma und der Virus beginnt sich in ihrem Körper auszubreiten und die Gier nach Menschenfleisch wächst. Schnell hat sie ihr erstes Opfer gefunden und der Virus verbreitet sich rasant unter den Passagieren. Die wenigen Überlebenden müssen die Untoten schnellstens vernichten, denn das Flugzeug wurde vom CIA zum Abschuss freigegeben...-> Night of the Living Dead (USA 1968 / 91 Min. / FSK 16):Als die Geschwister Johnny und Barbra das Grab ihres Ahnen besuchen, wird Barbra von einem merkwürdigen Mann angefallen. Johnny eilt ihr zu Hilfe, wird dadurch jedoch selbst Opfer des Angreifers. In ihrer ausbrechenden Panik gelingt es Barbra zu fliehen. Sie erreicht ein Farmhaus, in welchem sie auf Ben trifft. Im Gegensatz zu ihr versucht Ben, sich dem Ernst der Lage zu stellen und riegelt das Haus ab. Denn nicht nur Barbra hatte eine unliebsame Begegnung, über Radio und Fernsehen erfahren die beiden, dass offensichtlich die Toten auferstanden sind und nun Menschenfleisch wollen.-> Legion of the Dead (USA 2005 / 84 Min. / FSK 16):Als in einem nordamerikanischen Park eine alte ägyptische Grabstätte entdeckt wird, bekommt eine Gruppe von Wissenschaftlern und Studenten der Ägyptologie die Aufgabe, die Inschriften zu studieren. In der Zwischenzeit erwachen die mumifizierten Überreste der bösartigen ägyptischen Königin Aneh-Tet wieder zum Leben. Sie belebt eine Legion ihrer toten Krieger wieder, damit sie ihr helfen die alten Prophezeiungen zu erfüllen, die der Königin alle Macht über die Unterwelt und jedes Lebewesen auf dem Planeten Erde versprechen.

Anbieter: buecher
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Die große Box der Zombie-Apokalpse
11,19 € *
ggf. zzgl. Versand

-> Tom Sawyer vs. Zombies (USA 2011 / 81 Minuten / FSK 16):Die Jagd auf einen ausgebrochenen Apachen-Krieger führt den Kopfgeldjäger Django Mortimer 1849 durch eine fast verlassen kalifornische Goldgräbersiedlung. Die noch verbliebenen Minenarbeiter zeigen ihm einen Weg in die Berge, den der flüchtige Apache genommen hat. Kaum ist Django weitergezogen, stoßen die Minenarbeiter auf einen seltsamen Asteroiden, der vor Millionen Jahren im Bergmassiv eingeschlagen sein muss. Doch der Fund ist gefährlich: Beim Versuch den Stein zu bergen, treten toxische Substanzen aus, die alle, die damit in Berührung kommen, zu blutdurstigen Zombies machen.-> Django vs. Zombies (USA 2014 / 87 Min. / FSK 16):Lt. Colonel Sawyer will den Toten seiner Familie mit einer Seebestattung die letzte Ehre erweisen. Doch um an die Küste zu gelangen, muss er durch eine mit dem Zombievirus infizierte Zone. Er führt einen aussichtslosen Kampf gegen Horden lebender Toter. Nur der der Sheriff (Richard Tyson) einer längt überrannten Westernstadt steht ihm zur Seite.-> Abraham Lincoln vs. Zombies (USA 2012 / 90 Min. / FSK 16):Während der Amerikanischer Bürgerkrieg tobt und seinen brutalen Höhepunkt erreicht, erreichen Washington Gerüchte über eine gewaltige Zombiearmee der Konföderierten. Basis dieser Bedrohung soll Fort Pulaski in South Carolina sein, in dem die Menschen Zuflucht gesucht haben. Abraham Lincoln, stellt ein Spezialkommando zusammen, das unter seiner Führung, den Horden der lebenden Toten entgegentreten soll. Doch als sie schwerbewaffnet die Befestigungsmauern von Fort Pulaski erreichen, gibt es dort kaum noch Überlebende...-> Sex, Gras & Zombies! (USA 2014 / 88 Minuten / FSK 16):Jetzt schlägts 13! Was passiert wenn sich ein heißes Campus-Partygirl in einen süßen Untoten College-Boy, der eindeutig zu selten in der Sonne ist, verliebt? Richtig, man lehnt sich zurück, raucht jede Menge Gras und startet die größte Verbindungsparty auf dem gesamten Campus! Denn Gras scheint das einzige zu sein, was die Zombie-Epidemie aufhalten kann. Ein wahres Zombie-Heilmittel! Jetzt gilt es das gesamte College in Rauch einzuhüllen und das angenehme mit dem nützlichen zu verbinden. Wet-T-Shirt-Contests, Bier und Brüste inklusive!-> Zombie Cheerleading Camp (USA 2007/ 79 Min. / FSK 16):Als drei Jungs im Teenageralter auf ein nahe gelegenes Cheerleading Camp stoßen, scheinen ihre wildesten Träume wahr zu werden. Was könnte besser sein, als eine Gruppe von schönen jungen Mädchen, die gelangweilt durch den Wald laufen und auf der Suche nach Party sind? Doch es kommt anders, als sie dachten. Etwas Geheimnisvolles verändert die Cheerleader zu blutrünstigen Zombies. Immer mehr Jugendliche infizieren sich und den Überlebenden wird schnell klar, es wird Zeit abzuhauen!-> Flotte Jungs auf Zombiejagd (USA 1989 / 75 Min. / FSK 16):Welch eine Mischung: Der geldgierige Bestatter Lou und der wahnsinnige Wissenschaftler Doc wollen das große Geld machen. Und wie? Sie beschließen die toten Körper gut betuchter Leute zu neuem Leben zu erwecken. Dafür "leihen" sie sich Geld von Mafiaboss Vito. Als die beiden das Geld nicht zurückzahlen können, schickt Vito seine Neffen zum Begräbnishaus, damit sie die beiden im Auge behalten. Unterdessen erweisen sich die künstlich Wiederbelebten als geistig nicht mehr allzu taufrisch...-> Zombie Apocalypse (USA, GB 2011 / 85 Minuten / FSK 16):Monate nachdem die Zombieseuche 90 Prozent der amerikanischen Bevölkerung ausgelöscht hat, erkämpft sich eine Gruppe Überlebender den Weg durch das Land, um eine Zufluchtsstätte zu erreichen, die sich angeblich auf der Insel Catalina befindet.-> Zombie War (Kanada 2010 / 82 Min. / FSK 18):Sieben Monate sind vergangen, seit die Toten die Herrschaft auf der Erde übernommen haben. Fast alle Großstädte auf der Welt sind inzwischen verlassen und Menschenleer. Jillian Hurst (Emily Alatalo), eine ehemalige Journalistin und Dokumentarfilmerin, hat sich den DEADHEAD, einer Truppe "Jägern" angeschlossen, um Propaganda für den Kampf gegen die Zombiehorden zu machen. Doch schon bald erkennt Sie, dass die Zombies nicht die einzigen "Unmenschen" sind...-> Extinction - The GMO Chronicles (D 2011 / 110 Min. / FSK 18):Ein Retrovirus, das ursprünglich als Werkzeug der industriellen Gentechnik konzipiert war, ist außer Kontrolle geraten und hat die genetische Apokalypse über die Erde hereinbrechen lassen. "EXTINCTION - The G.M.O. Chronicles" erzählt die Geschichte einer Handvoll Überlebender, die in dieser feindlich gewordenen Welt um ihr Überleben kämpfen und versuchen, in dem radikal Neuen und sich ständig verändernden Ökosystem ihre Nische zu finden.-> Plane Dead - Der Flug in den Tod (USA 2007 / 87 Minuten / FSK 16):Auf einem Flug von Los Angeles nach Paris, hat ein Wissenschaftler des CIA einen genetisch veränderten Virus in einer Frauenleiche durch den Zoll geschmuggelt. Während des Flugs gerät die 747 in einen heftigen Sturm und der gesicherte Leichencontainer wird beschädigt. Die Frau erwacht aus ihrem Koma und der Virus beginnt sich in ihrem Körper auszubreiten und die Gier nach Menschenfleisch wächst. Schnell hat sie ihr erstes Opfer gefunden und der Virus verbreitet sich rasant unter den Passagieren. Die wenigen Überlebenden müssen die Untoten schnellstens vernichten, denn das Flugzeug wurde vom CIA zum Abschuss freigegeben...-> Night of the Living Dead (USA 1968 / 91 Min. / FSK 16):Als die Geschwister Johnny und Barbra das Grab ihres Ahnen besuchen, wird Barbra von einem merkwürdigen Mann angefallen. Johnny eilt ihr zu Hilfe, wird dadurch jedoch selbst Opfer des Angreifers. In ihrer ausbrechenden Panik gelingt es Barbra zu fliehen. Sie erreicht ein Farmhaus, in welchem sie auf Ben trifft. Im Gegensatz zu ihr versucht Ben, sich dem Ernst der Lage zu stellen und riegelt das Haus ab. Denn nicht nur Barbra hatte eine unliebsame Begegnung, über Radio und Fernsehen erfahren die beiden, dass offensichtlich die Toten auferstanden sind und nun Menschenfleisch wollen.-> Legion of the Dead (USA 2005 / 84 Min. / FSK 16):Als in einem nordamerikanischen Park eine alte ägyptische Grabstätte entdeckt wird, bekommt eine Gruppe von Wissenschaftlern und Studenten der Ägyptologie die Aufgabe, die Inschriften zu studieren. In der Zwischenzeit erwachen die mumifizierten Überreste der bösartigen ägyptischen Königin Aneh-Tet wieder zum Leben. Sie belebt eine Legion ihrer toten Krieger wieder, damit sie ihr helfen die alten Prophezeiungen zu erfüllen, die der Königin alle Macht über die Unterwelt und jedes Lebewesen auf dem Planeten Erde versprechen.

Anbieter: buecher
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Wie attraktiv ist Kino? Massenmedien  im Vergleich
14,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,3, Hochschule Ansbach - Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule Ansbach , Sprache: Deutsch, Abstract: Das bewegte Bild - seit Jahrzehnten ist es fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Als die Gebrüder Louis und Auguste Lumière am 28. Dezember 1895 in Paris mit ihrem Cinématographen die ersten Filme vor Publikum vorführten, waren die Reaktionen der Zuschauer gemischt. Einerseits waren die Menschen von den sich bewegenden Bildern begeistert, auf der anderen Seite waren sie aber auch verängstigt, weil sie die neuen Eindrücke nicht einordnen konnten. Mit den Jahren gewöhnten sich Menschen an Filme. Daraus entwickelte sich dann ein regelrechter Boom und die Menschen strömten massenweise in Lichtspielhäuser, um sich Filme anzusehen. In all den Jahren entwickelte sich das Kino zum Massenmedium weiter. Der Farbfilm und der Ton spielten dabei eine massgebliche Rolle. Seit einigen Jahren werden die Kinosäle weltweit Schritt für Schritt auf digitales Kino umgerüstet, um den Zuschauern das Filmerlebnis in immer besserer Qualität anbieten zu können. Doch längst sind nicht alle auf dem neuesten Stand der Technik. Daher stellt sich die Frage, warum zieht es auch heute noch täglich Hundertausende Menschen in seinen Bann? Klar ist, das Kino ist ein Massenmedium. Aber wie kann es dies auch dann noch bleiben, wenn sich mehr Möglichkeiten ergeben, Filme in besserer Qualität oder in gemütlicherem Ambiente anzusehen? Warum zahlt man Eintritt um einen Film nur ein einziges Mal ansehen zu können, wenn man schon kurze Zeit später für wenig Geld den Film auf DVD oder Blu-Ray leihen oder kaufen kann? Oder noch bequemer, einfach mittels Pay-per-View oder Video-On-Demand aus dem Internet downloaden? Was zieht die Menschen ins Kino? Sind es wirklich nur die nie aufhörenden technischen Neuerungen, die uns die Filmindustrie immer präsentiert? Die pure Neugierde des Menschen nach Neuem und noch nie Dagewesenem? Oder haben noch mehr Faktoren Einfluss auf die ständige Attraktivität des Kinos? Um herauszufinden, was das Kino auch in der heutigen Zeit noch attraktiv macht, müssen die verschiedenen Medien, die in Konkurrenz zum Kino stehen, betrachtet und verstanden werden. Dazu zählt neben den klassischen Verbreitungswegen (VHS, DVD, Blu-Ray) auch Pay-TV. Ausserdem dürfen die technischen Neuerungen seitens der Kinobranche (Digitalisierung, 3D, 4K, HFR) nicht ausser Acht gelassen werden. Welche Auswirkungen dies alles auf die Attraktivität des Kinos hat, zeigen auch die Zusammenhänge zwischen Besucherzahlen, Kinopreisen sowie den Marktanteilen von DVD und Blu-Ray der letzten Jahre.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Die Sch'tis in Paris - Eine Familie auf Abwegen
6,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Das angesagte Architektenpaar Valentin D. und Constance Brandt organisiert die Eröffnung einer Retrospektive im Pariser Museum für Moderne Kunst. Was niemand weiß: Valentin hat der High Society seine Schti-Herkunft verschwiegen. Valentins verschuldeter Bruder Gustave sieht als einzigen Ausweg, sich vom reichen Valentin Geld zu leihen. Er erzählt seiner Mutter, Valentin habe die ganze Familie nach Paris eingeladen, um ihren 80. Geburtstag zu feiern und sich wieder zu versöhnen. Als die Provinzler überraschend im Museum für Moderne Kunst auftauchen und die beiden gegensätzlichen Welten aufeinandertreffen, wird es turbulent besonders als Valentin nach einem Unfall sein Gedächtnis verliert und plötzlich nur noch Sch'ti spricht. Pressezitate: 'Nach dem riesen Erfolg der Komödie ,Willkommen bei den Sch'tis', bringt Dany Boon zehn Jahre danach die ulkigen Nordfranzosen zurück in die Kinos. Mit neuen Figuren und gleichem Akzent darf man gespannt sein. (cinema.de) Starkomödiant Dany Boon, der Regie führte und das Drebhuch schrieb, lässt Gag auf Gag und Sprachwitz auf Slapstick prallen in dieser turbulenten Cultur-Clash-Komödie. Und als besonderes Bonbon für seine Fans hierzulande wurde Boon im Deutschen von Comedy-Ass Christoph Maria Herbst kongenial synchronisiert.' Kino&Co Viel Wortwitz und Slapstick nach bewährtem französischem Erfolgsrezept.' (Start)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot